Musarion

“Das Herz ist ein Betrüger”

1768 schreibt Christoph Martin WielandMusarion. Ein Gedicht in drey Büchern”. Erzählt wird wie im antiken Griechenland das Zerwürfnis zwischen den Liebenden Musarion und Phanias durch einen witzigen und anschaulichen Diskurs über die pythagorärische und stoische Philosophie geklärt wird und sie wieder neu zusammenfinden. Die intelligente schöne Musarion, changiert seltsam zwischen Muse und Frau.

weiter lesen und hören